Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Produktneuheit

Sichere Querkommunikation jetzt auch im ASi-3 EtherNet/IP+Modbus TCP Gateway mit integriertem Sicherheitsmonitor


Nach den Safety Gateways zu PROFIBUS, PROFINET und sercos ist die sichere Querkommunikation über Ethernet jetzt auch mit den ASi-3 EtherNet/IP+Modbus TCP Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor von Bihl+Wiedemann möglich. Es bietet die optimale Anbindung an viele SPSen.

Beim Einsatz in großen, verzweigten Anlagen lassen sich so bis zu 31 Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor und sicherer Querkommunikation ganz ohne zusätzliche Hardware über die Ethernet-Diagnoseschnittstelle bzw. über die Feldbusschnittstelle miteinander koppeln. Dabei hören alle Gateways in den vernetzten Anlageteilen alle sicheren Signale mit und können selbst jeweils bis zu 31 sichere Bits den anderen Teilnehmern zur Verfügung stellen. So können im Maximalausbau fast 2.000 sichere zweikanalige Eingangssignale kostengünstig und effizient eingesammelt und ausgewertet sowie fast 1.000 sichere Ausgänge zentral oder dezentral angesteuert werden. Jedes Gateway ist damit in der Lage, direkt auf neue Informationen zu reagieren - und das ohne Einsatz einer fehlersicheren Steuerung.

Neben der sicheren Querkommunikation über Ethernet unterstützen die neuen EtherNet/IP+Modbus TCP Gateways von Bihl+Wiedemann auch die Ethernet Device Level Ring (DLR)-Netzwerktechnologie. Dabei werden die Datenpakete über einen alternativen Pfad weitergeleitet, wenn im Ringnetzwerk eine Unterbrechung erkannt wird. Der Einsatz der neuen Safety Gateways trägt damit zur Erhöhung der Ausfallsicherheit des Netzwerkes sowie zur Optimierung von Maschinenlaufzeiten bei.


Abb.: ASi-3 EtherNet/IP+Modbus TCP Gateway mit integriertem Sicherheitsmonitor und sicherer Querkommunikation