Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Wir müssen reden - Maschinelle Kommunikation

Gerade an der Basis der Automationspyramide ist universelles Kommunikationstalent gefragt, damit Aktuatoren und Sensoren eine tragende Rolle in der modernen Fabrik à la Industrie 4.0 spielen können. Die AS-Interface Pioniere von Bihl+Wiedemann haben längst damit begonnen, ihr Portfolio fit für die ganzheitlich vernetzte Zukunft zu machen – hier nur einige Beispiele:

 

Sichere Kopplung über Safe Link

Jetzt noch flexibler und leistungsstärker

 

Mit der Möglichkeit zur sicheren Kopplung mehrerer AS-Interface Netze setzte Bihl+Wiedemann bereits vor einigen Jahren neue Effizienz-Maßstäbe in der Sicherheitstechnik: Die so genannte Safe Link Technologie ist in allen Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor und Safety Basis Monitoren mit Ethernetschnittstelle onboard und stellt allen Teilnehmern im Netz sichere Signale zur Verfügung.

 

Jetzt wird Safe Link noch vielseitiger. Ab sofort lassen sich in der Sicherheits-Software ASIMON360 neben der „Standard“-Option, die sowohl auf Geschwindigkeit als auch auf Verfügbarkeit der Signale optimiert ist, zwei weitere Varianten wählen: Im Modus „Erhöhte Verfügbarkeit“ wird zu Lasten der Worst-Case-Reaktionszeiten die Toleranz des Systems erhöht, während die Einstellung „Schnell“ auf kurze Worst-Case-Abschaltzeiten abzielt und damit die Safety-Reaktionszeit über Safe Link um etwa 75 Prozent reduziert.

Konfiguration und Diagnose

Intuitiv und selbsterklärend

 

Dass sich das einfachste Bussystem der Welt kinderleicht konfigurieren lassen muss, versteht sich von selbst – im Standardbereich genauso wie in der Sicherheitstechnik. Und auch für die umfangreichen Diagnoseinformationen gilt: je verständlicher, desto gewinnbringender. Um das zu gewährleisten, bietet Bihl+Wiedemann unterschiedliche Software-Programme, die sich auf einem handelsüblichen PC nutzen lassen, der in dasselbe Netzwerk eingebunden ist wie das entsprechende Gateway.

 

All diese Systeme werden permanent weiter entwickelt – und zwar immer mit dem Ziel, es dem Anwender so leicht wie möglich zu machen. Im Fokus stehen dabei beispielsweise die intuitive Bedienung, eine durch Assistenten gestützte Inbetriebnahme und auch für Nichtfachleute transparente Systemdiagnosen, die mit klaren Handlungsempfehlungen verbunden sind.

Optimierte Gateway-Plattform für EtherNet/IP

Extrem schnell und zukunftssicher

 

Besonders aufs Tempo drückt Bihl+Wiedemann angesichts des Trends zur smarten Fabrik à la Industrie 4.0 an den Schnittstellen zur jeweiligen Steuerung. Ein Beispiel dafür sind die neuen EtherNet/IP Gateways, die sich durch eine deutlich verbesser te Zykluszeit über Ethernet auszeichnen. Das RPI (Requested Packet Interval) kann auch bei maximaler Datenübertragung auf eine Millisekunde gesetzt werden.

Neuer Webserver zur Fernwartung

Universell, einfach und sicher

 

Der Fernzugriff auf die vernetzten Komponenten automatisierter Fertigungsanlagen gehört zum Alltag in der intelligenten Fabrik von morgen. Bihl+Wiedemann stellt bereits heute die Weichen dafür – mit einem konsequent weiter entwickelten Webser ver mit optimierter Usability und Funktionalität.

 

Ganz gleich, ob es um Monitoring, Diagnose und Setup oder die Adressierung der Slaves bei der Inbetriebnahme geht oder ob es die schnelle Diagnose des Systems betriff t, Tests und Fehlersuchen oder einfach umzusetzende Änderungen von Einstellungen im laufenden Betrieb: Der neue Webser ver macht viele Funktionen des Gateways über das Netzwerk verfügbar und lässt sich unabhängig vom Anzeigemedium auch mit mobilen Endgeräten problemlos nutzen.

Schnittstelle in die Feldebene

Vielseitig, effizient und kooperativ Wenn Sensoren immer intelligenter werden und immer mehr Daten liefern, steigen naturgemäß auch bei der Kommunikation mit den Komponenten im Feld unterhalb des Industrial Ethernet die Anforderungen. Die AS-Interface Masters von Bihl+Wiedemann treiben diese Entwicklung offensiv mit voran – zum Beispiel, indem sie ihr breites Spektrum an IP67 E/A Modulen kontinuierlich um besonders leistungsstarke und vielseitige Produkte vergrößern. Zu den aktuellen Neuheiten gehört unter anderem ein flexibel einstellbares Safety E/A Modul mit 6 bis 8 je zweikanaligen sicheren Eingängen und bis zu 2 sicheren elektronischen Ausgängen. Und selbstverständlich stehen auch für die Kooperation von AS-Interface mit IO-Link effiziente Lösungen bereit: 2 Varianten IO-Link Master/ASi Slave mit je 4 IO-Link Ports für IO-Link Class A oder Class B.

Bihl+Wiedemann GmbH

Floßwörthstraße 41

68199 Mannheim

 

Tel: +49 621 33996-0

Fax: +49 621 3392239

 

E-Mail: mailbihl-wiedemann.de

 

Zum Kontaktformular

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Lösungen und wünschen einen telefonischen Rückruf? Wir rufen Sie gerne zu Ihrem Wunschtermin zurück.

 

Rückruf anfordern

Kunden-Hotline:

Telefon: +49 621 33996-0

Telefax: +49 621 3392239

 

E-Mail:

asiexpertbihl-wiedemann.de

 

Links & Ressourcen:

E-Mail-Kontakte

Downloads

Bihl+Wiedemann GmbH

Floßwörthstraße 41

68199 Mannheim

 

Tel: +49 621 33996-0

Fax: +49 621 3392239

 

E-Mail: mailbihl-wiedemann.de

 

Zum Kontaktformular

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Lösungen und wünschen einen telefonischen Rückruf? Wir rufen Sie gerne zu Ihrem Wunschtermin zurück.

 

Rückruf anfordern

Kunden-Hotline:

Telefon: +49 621 33996-0

Telefax: +49 621 3392239

 

E-Mail:

asiexpertbihl-wiedemann.de

 

Links & Ressourcen:

E-Mail-Kontakte

Downloads