Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Technologische Grundlagen

AS-Interface

AS-Interface(ASi) ist ein weltweit standardisiertes Feldbussystem für die erste Ebene der Automation. ASi verbindet Sensoren und Aktuatoren über ein einziges zweiadriges Profilkabel mit einer Steuerung. Auf dem gelben ASi Kabel werden Energie und Daten gleichzeitig übertragen. Hauptvorteile von ASi sind u. a. ein drastisch reduzierter Verdrahtungsaufwand, die freie Wahl der Topologie und die kostengünstige Integration von Safety auf derselben Infrastruktur. Mit der neuen Generation ASi-5 lassen sich größere Datenmengen jetzt deutlich schneller übertragen und intelligente Sensoren wie IO-Link einfach integrieren.

 

Mehr über AS-Interface

 

ASi Safety at Work

Sicherheitstechnische Aspekte spielen in immer mehr Automatisierungslösungen eine wichtige Rolle – vor allem dort, wo die Sicherheit von Personen durch gefährliche Bewegungen betroffen ist. Vorgaben dazu finden sich etwa in der Maschinenrichtlinie der EU (Richtlinie 2006/42/EG) oder in den Arbeitsschutzbestimmungen der jeweiligen Länder. Mit dem Safety at Work-Konzept von AS-Interface lassen sich auch sicherheitstechnische Komponenten – sichere Sensoren und Aktuatoren sowie Sicherheitsmonitore – nahtlos in fast alle gängigen Automatisierungssysteme integrieren.

 

Mehr über Sicherheitstechnik mit ASi Safety at Work

 

Bussysteme

Ein Bussystem ermöglicht die Datenübertragung zwischen mehreren Teilnehmern über einen gemeinsamen Übertragungsweg. Bihl+Wiedemann bietet die passenden Schnittstellen zwischen AS-Interface und allen übergeordneten Bussystemen, wie bspw. PROFINET, PROFIBUS, EtherNet/IP, EtherCAT, DeviceNet und vielen weiteren.

 

Mehr über Bussysteme