Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Innovationspartner für Automatisierung nach Maß

Bihl+Wiedemann ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen – 1992 gegründet von Jochen Bihl und Bernhard Wiedemann in Mannheim. Wir entwickeln und fertigen komplette Automatisierungslösungen für die funktionale Sicherheit sowie für die Datenkommunikation in Maschinen und Anlagen. Unsere Produkte sind weltweit in verschiedensten Branchen im Einsatz, zum Beispiel bei führenden Herstellern von Konsum- und Investitionsgütern.

 

Für unsere Kunden möchten wir vor allem ein Innovationspartner sein:

Unsere Entwicklungskompetenz als Wegbereiter für Ihre individuellen Anforderungen.

Führend mit AS-Interface seit 1995

Bihl+Wiedemann ist Technologieführer in der Automatisierungs- und Sicherheitstechnik mit AS-Interface (ASi). Wir waren an der Entwicklung sämtlicher ASi Generation maßgeblich beteiligt. Unser ASi Master war weltweit der erste, der 1995 ein Zertifikat von AS-International e.V. erhielt. Auch bei der Markteinführung von ASi-5 Geräten waren wir Anfang 2019 Vorreiter. Mit der neuen ASi Generation lassen sich größere Datenmengen jetzt deutlich schneller übertragen. Im Bereich der funktionalen Sicherheit mit ASi Safety at Work gehören wir seit rund 15 Jahren zu den führenden Anbietern.

 

Unser komplettes ASi Produktportfolio umfasst Master/Gateways, Slaves/Module, Sicherheitskomponenten, Buskoppler/Mastersimulatioren sowie selbst entwickelte Software.

Jochen Bihl und Bernhard Wiedemann

Geschäftsführer

Internationale Tochtergesellschaften und Vertriebspartner

Dank unserer Innovationskraft und langjähriger Kundenbeziehungen wachsen wir seit vielen Jahren stetig. Neben dem Stammsitz in Mannheim hat Bihl+Wiedemann heute eigene Tochtergesellschaften in der Türkei, in Dänemark, in den USA und in China. Darüber hinaus sind wir durch internationale Vertriebspartner inzwischen in über 30 Ländern vertreten.

Bihl+Wiedemann Hauptsitz in Mannheim

In vielen Branchen vertreten

Immer mehr Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen setzen bei der Automatisierung ihrer Anlagen inzwischen auf ASi Lösungen von Bihl+Wiedemann. Besonders verbreitet ist das offene Bussystem in der Industrieautomation, Fördertechnik und im Maschinenbau.

 

Einsatzgebiete von AS-Interface

Technologische Grundlagen

AS-Interface

AS-Interface (ASi) ist ein weltweit standardisiertes Feldbussystem für die erste Ebene der Automation. ASi verbindet Sensoren und Aktuatoren über ein einziges zweiadriges Profilkabel mit einer Steuerung. Auf dem gelben ASi Kabel werden Energie und Daten gleichzeitig übertragen. Hauptvorteile von ASi sind u. a. ein drastisch reduzierter Verdrahtungsaufwand, die freie Wahl der Topologie und die kostengünstige Integration von Safety auf derselben Infrastruktur. Mit der neuen Generation ASi-5 lassen sich größere Datenmengen jetzt deutlich schneller übertragen und intelligente Sensoren wie IO Link einfach integrieren.

 

Mehr über AS-Interface

ASi Safety at Work

Sicherheitstechnische Aspekte spielen in immer mehr Automatisierungslösungen eine wichtige Rolle – vor allem dort, wo die Sicherheit von Personen durch gefährliche Bewegungen betroffen ist. Vorgaben dazu finden sich etwa in der Maschinenrichtlinie der EU (Richtlinie 2006/42/EG) oder in den Arbeitsschutzbestimmungen der jeweiligen Länder. Mit dem Safety at Work-Konzept von AS-Interface lassen sich auch sicherheitstechnische Komponenten – sichere Sensoren und Aktuatoren sowie Sicherheitsmonitore – nahtlos in fast alle gängigen Automatisierungssysteme integrieren.

 

Mehr über ASi Safety at Work

Das zeichnet Bihl+Wiedemann aus

DIN EN ISO 9001 zertifiziert

Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001.

Kompetenter Partner für ASi Lösungen

Über 25 Jahre Erfahrung mit AS-Interface.

Persönliche Fachberatung

Jederzeit persönlich für Sie erreichbar.

Individuelle Produktlösungen

Realisierung spezifischer Automatisierungslösungen.